Kategorie : Umwelt & Klimaschutz

Startseite/Archiv nach Kategorie Umwelt & Klimaschutz

Modellversuch Nördliche Bahnhofstraße gescheitert

Aus unserer Sicht hat sich der Modellversuch nicht bewährt, u.a. weil es schon von vorne herein keine klare Regelung für die Radfahrer gab. Die deutliche Mehrheit der Radfahrer nutzt den freigegebenen Fußweg. Was wurde also letztlich durch den Modellversuch erreicht? Es wurde ein Schilderwald aufgestellt. Die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h hat sich kaum ausgewirkt. Das Thema Lärm wird genauso ideologisch dargestellt wie die Feinstaubproblematik in Stuttgart. Schon allein der Messzeitpunkt während des Modellversuchs lässt das Zahlenwerk in sich zusammenbrechen. Wie kann es sein, dass zu einem Zeitpunkt gemessen wurde, als die Fellbacher Straße in Schmiden komplett gesperrt war? Folge war, dass rund 1300 Fahrzeuge pro Tag weniger in der Bahnhofstraße fuhren als vorher und dennoch war die Lärmminderung minimal, was eigentlich auch völlig logisch ist, weil es tatsächlich völlig unerheblich und messtechnisch kaum wahrnehmbar ist, ob ein Fahrzeug 50 oder 30 km/h fährt. Für den Lärm sind viele andere Faktoren maßgeblich. Der für mich alles entscheidende Faktor des Scheiterns ist aber die deutliche Steigerung der Verkehrsunfallzahlen von 17 auf 29. Angetreten sind die Stadtverwaltung und Teile des Gemeinderates mit dem Ziel, etwas für die Verkehrssicherheit tun zu wollen, letztlich hat man sie im Modellversuch verschlechtert. Unserer Meinung nach muss die nördliche Bahnhofstraße neu gedacht werden!

(Klaus Auer im Fellbacher Stadtanzeiger 37/2018)

Ausgleichsflächenbericht (Interfraktioneller Antrag)

Gemeinsamer Antrag zur Vorlage
„Naturschutzrechtliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen“ (130/2014)
Forderung nach einem Ausgleichsflächenbericht

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Palm,

 

vielen Dank für die Übersendung der o.g. Vorlage.

 

Bei der Diskussion zum o.g. Thema in den Jahren 2011 und 2012 hatten wir jeweils
bemängelt, dass eine Gesamtschau der geleisteten Ausgleichsmaßnahmen sowie
konkrete Aussagen zum Stand unseres Öko-Kontos fehlen. Leider vermissen wir
auch in diesem Jahr Übersicht und Transparenz. Wir beantragen daher, nachfolgen-
de Informationen jeweils in übersichtlicher Tabellenform darzustellen. Da die Daten
in der Verwaltung sicher bereits in komprimierter Form vorliegen, gehen wir davon
aus, dass kein besonders hoher Mehraufwand für diese Form der Darstellung
notwendig ist.

 

Herzlichen Dank im Voraus!

gez. Spieth (CDU-Fraktion)
gez. Lenk (FW/FD-Fraktion )
gez. Möhlmann (SPD-Fraktion)
gez. Ilmurzynska (Fraktion B90/Die Grünen)

Weiterlesen

Interkommunale Gartenschau 2019: Projekt „Natur – Kunst – Räume Weidachtal”

Gemeinsamer Antrag von CDU und FWFD

 

Sehr geehrter Herr Palm,

unsere beiden Fraktionen beantragen, den Kostenrahmen für die Maßnahme von 900 000,– Euro auf 600 000,– Euro zu senken.

Begründung:

Unsere Fraktionen tragen das Vorhaben „Natur – Kunst – Räume Weidachtal” im Grundsatz mit. Wir sind jedoch der Auffassung, dass der Betrag zu hoch angesetzt ist, deckt doch die künstlerische Ausgestaltung    -in zwei Umsetzungsphasen verwirklicht-    nur den Bereich der ehemaligen Kläranlage ab.

Nach Fertigstellung wird sich logischerweise die Notwendigkeit ergeben, eine naturnahe gestalterische  Aufwertung bzw. attraktive Wegeverbindung zwischen dem Landungssteg am Neckar und den Installationen in der Kläranlage Weidachtal zu schaffen. Dafür ist noch keine Finanzierung bereitgestellt. Ein Teil der freiwerdenden Mittel könnte hier Verwendung finden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Ulrich Spieth                                                               Ulrich  Lenk